Softwarekonferenz für parallele
und hochperformante Programmierung
Heidelberg, Print Media Academy, 19.–22. Februar 2019

// Was ist neu in OpenMP 5.0?

OpenMP ist der De-facto Standard zur parallelen Programmierung von Shared-Memory-Systemen. Mit OpenMP 5.0 wurde im November 2018 eine neue Auflage des Sprachstandards mit umfangreichen Neuerungen veröffentlicht, die wir in diesem Vortrag präsentieren wollen.

Nach einer kurzen Übersicht über OpenMP stellen wir in einem unterhaltsamen Vortrag die wichtigsten Neuerungen vor und zeigen ihren Einsatz anhand von eingängigen Beispielen. Dabei legen wir Wert darauf zu zeigen, welche Probleme mit den Neuerungen im praktischen Einsatz gelöst werden können und wie sie für Optimierungen eingesetzt werden können. Der Vortrag schließt mit einem kurzen Ausblick auf die mögliche weitere Entwicklung nach OpenMP 5.0.

Vorkenntnisse
Gute Kenntnisse der allgemeinen Programmierung und Kenntnisse der wesentlichen Konzepte der Parallelprogrammierung sind wünschenswert, grundlegende Kenntnisse von OpenMP sind von Vorteil. Unsere Beispiele sind in C und C++ geschrieben.

Lernziele
In diesem Vortrag geben wir einen generellen Überblick über die Parallelprogrammierung mit OpenMP und stellen die wesentlichen Neuerungen von OpenMP 5.0 anschaulich an Beispielen vor. Die Zuhörer können anschließend die für ihre Anwendungsfälle passende Funktionalität von OpenMP auswählen und weiteres Detailwissen selbst erarbeiten.


// Christian Terboven Christian Terboven

arbeitet am IT Center der RWTH Aachen und leitet dort die Gruppe, die sich mit High Performance Computing befasst. Sein Forschungsinteresse gilt vor allem der Parallelprogrammierung. Seit 2006 ist Dr. Terboven Mitglied im OpenMP Language Committee.


// Michael Klemm Michael Klemm

arbeitet bei der Intel Deutschland GmbH. Seine Interessen liegen im Programmiersprachendesign, der effizienten parallelen Programmierung sowie Performance-Optimierung. Dr.-Ing. Klemm ist seit April 2016 CEO des OpenMP Architecture Review Boards.