Softwarekonferenz für parallele
und hochperformante Programmierung
Heidelberg, Print Media Academy, 19.-21.Februar, 2019

// Die bekanntesten (Online-)Compiler im Vergleich

Die besinnlichen Zeiten in der C++-Welt sind endgültig vorbei, die Halbwertszeit von C++-Wissen wird kürzer und kürzer. Zwischen den zwei Sprachstandards C++98 und C++11 lag eine Ewigkeit von 13 Jahren. Dieser Takt ist seit 2011 auf drei Jahre verkürzt. Das C++-Standardisierungskomitee setzte den neuen Rhythmus mit C++11, C++14, C++17 und C++20 mit viel Elan um.

Da stellt sich natürlich die Frage: Wie lässt sich der Wandel von den besinnlichen in diese unruhigen Zeiten bewältigen? Die Antwort ist einfach: Das Netz ist dein Freund. So helfen die Online-Compiler, erste Erfahrungen mit den aktuellen Features wie der parallelen Standard Template Library zu sammeln, Data Races in flagranti zu ertappen, undefiniertes Verhalten offenzulegen oder dem Optimierer genau auf die Finger zu schauen. Das alles sollte zum Handwerkszeug jedes professionellen Entwicklers gehören.

Vorkenntnisse
Für den Vortrag sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Lernziele
Dieser Vortrag gibt einen Überblick über die bekanntesten (Online-)Compiler und welchen Mehrwert sie in den unruhigen Zeiten liefern. Dabei geht es insbesondere auch darum, welcher Compiler welchen C++-Standard unterstützt.


// Rainer Grimm Rainer Grimm

ist seit vielen Jahren als Softwarearchitekt, Team- und Schulungsleiter tätig. Seit 2016 steht er auf selbstständigen Beinen. Insbesondere das Vermitteln von Wissen zu modernem C++ ist ihm eine Herzensangelegenheit. Seine Bücher "C++11 für Programmierer", "C++" und "C++-Standardbibliothek" für die "kurz und gut"-Reihe sind beim Verlag O'Reilly erschienen. Seine englischsprachigen Werke "The C++ Standard Library" und "Concurrency with Modern C++" sind in mehrere Sprachen übersetzt worden.