Softwarekonferenz für parallele
und hochperformante Programmierung
Heidelberg, Print Media Academy, 19.-21.Februar, 2019

// Parallelität für „Arme“ – Bit-Manipulation in Mehrwortregistern

Mit Hilfe moderner Prozessoren lassen sich inzwischen in übergroßen Registern Operationen auf kleineren Wörtern auch parallel berechnen. So lassen sich beispielsweise vier 32-Bit-Wörter in einem 128-Bit gleichzeitig arithmetisch und anderweitig manipulieren. Was macht man aber, wenn einem ein solch moderner Prozessor nicht zur Verfügung steht und man es trotzdem sehr eilig hat? Man bedient sich der (vergessenen) Kunst der Bit-Manipulationen und -Frickeleien.

In diesem Vortrag geht es darum, wie man Operationen auf Daten parallelisiert, in dem man sie nebeneinander in größeren Wörtern ablegt und dort geschickt bearbeitet. Dabei werden die geeigneten Mechanismen der Bit-Manipulation vorgestellt und die daraus resultierenden Möglichkeiten und Performanzgewinne diskutiert.

Vorkenntnisse
keine


// Michael Wiedeking Michael Wiedeking

ist Gründer der MATHEMA Software GmbH und des Herbstcampus sowie Herausgeber des KaffeeKlatsch, einem kostenlosen PDF-Magazin rund um Softwareentwicklungs-Themen. Michael ist Java-Programmierer der ersten Stunde, schreibt regelmäßig Artikel und spricht auf Konferenzen im In- und Ausland. Am liebsten "sammelt" er Programmiersprachen und beschäftigt sich mit ihrem Design und ihrer Implementierung.