Softwarekonferenz für parallele
und hochperformante Programmierung
Heidelberg, Print Media Academy, 19.–22. Februar 2019

// Concurrency und Parallelität mit C++17 und C++20/23

Was haben wir mit C++17 erhalten, auf was können wir mit C++20/23 hoffen?

Mit C++17 sind die meisten der Algorithmen der Standard Template Library in sequentieller, paralleler und vektorisierter Variante verfügbar. Mit dem neuen C++-Standard können wir uns auf Executoren, Transaktional Memory, deutlich verbesserte Futures und Coroutinen freuen.

Um es kurz zu machen. Dies sind die Highlights aus der concurrent und parallelen Perspektive. Damit besteht die berechtigte Hoffnung, dass in der Zukunft diese neue Abstraktionen Threads, atomare Variablen, Mutexe und Bedingungsvariablen zu Implementierungsdetails degradieren werden.

Vorkenntnisse
Für den Vortrag sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Lernziele
Dieser Vortrag gibt einen Ausblick auf die C++-Entwicklung in den aktuellen und kommenden Versionen.


// Rainer Grimm Rainer Grimm

ist seit vielen Jahren als Softwarearchitekt, Team- und Schulungsleiter tätig. Seit 2016 steht er auf selbstständigen Beinen. Insbesondere das Vermitteln von Wissen zu modernem C++ ist ihm eine Herzensangelegenheit. Seine Bücher "C++11 für Programmierer", "C++" und "C++-Standardbibliothek" für die "kurz und gut"-Reihe sind beim Verlag O'Reilly erschienen. Seine englischsprachigen Werke "The C++ Standard Library" und "Concurrency with Modern C++" sind in mehrere Sprachen übersetzt worden.