Softwarekonferenz für parallele
und hochperformante Programmierung
Heidelberg, Print Media Academy, 19.–22. Februar 2019

// Programm

Die Workshops finden am 19. Februar statt, die Konferenz am 20. und 21. Februar.

Workshop

Dienstag, 19. Februar
11:00 - ca. 18:00

Marwan Abu-Khalil

Siemens

Moderne Parallele Programmierung: Wie wähle ich die richtige Technologie und Architektur für mein Projekt aus?

Raum Bach

Konferenz

Mittwoch, 20. Februar
08:00 Registrierung
09:15 - 09:30 Eröffnung
09:30 - 10:30

Boris Schäling

Keynote: Parallelität im elektronischen Börsenhandel

Auditorium

10:30 Kaffeepause
11:00 - 12:10

Jörg Hettel

Hochschule Kaiserslautern

Multicore-Programmierung in der täglichen Praxis

Auditorium

Martin Grotz

redheads

Skalierbare Webanwendungen mit Elixir, Phoenix und Elm

Saal 1

Christoph Iserlohn

innoQ

Mind the GIL!

Saal 2

12:20 - 13:10

Christine Koppelt

innoQ

Schreibkonflikte in verteilten Daten automatisch lösen: Ein Überblick über CRDTs

Auditorium

Jons-Tobias Wamhoff
Jonas Sternisko

ADITION Technologies

How to Get More Bang for the Buck: Parallelisierung im Adserving-Kontext

Saal 1

Fabio Baruffa

Intel

Enabling your code for vector execution with AVX-512 (with Introduction to Intel Advisor)

Saal 2

13:10 Mittagspause
14:10 - 15:00

Martin Meeser

Meeser Software Engineering

The underestimated Library: C# TPL Dataflow

Auditorium

Andreas Wilhelm
Tobias Schüle

TU München, Siemens Corporate Technology

Tool-based Interactive Software Parallelization

Saal 1

Fabio Baruffa

Intel

Hands-on-Session: Intel Advisor vectorization and roofline (Part 1)

Saal 1

15:10 - 16:00

Boris Schäling

Boost-Bibliotheken für die parallele Programmierung

Auditorium

Stefan Lankes
Jens Breitbart

RWTH Aachen University, Bosch

Task- und Datenparallelität mit Rust

Auditorium

Fabio Baruffa

Intel

Hands-on-Session: Intel Advisor vectorization and roofline (Part 2)

Auditorium

16:00 Kaffeepause
16:30 - 17:20

Ulrich Drepper

Red Hat

How Would We Design the Ideal Computer?

Auditorium

17:30 - 18:00

Thementische
Im Anschluss an das Vortragsprogramm werden Thementische aufgestellt, an denen sich die Teilnehmer gezielt mit Referenten und anderen Teilnehmern zu Wunschthemen austauschen können.

ab 18:00 Get-Together
Donnerstag, 21. Februar
09:00 - 10:10

Marwan Abu-Khalil

Siemens AG

Java-Parallelität: Wie wähle ich die richtigen APIs und Paradigmen für meinen Anwendungsfall aus?

Auditorium

Jörn Dinkla

ThoughtWorks

Nebenläufigkeit mit Kotlins' Koroutinen

Saal 1

Georg Zitzlsberger

IT4Innovations

Eine Einführung in die Parallelisierung und Optimierung Tiefer Neuronaler Netze

Saal 2

10:10 Kaffeepause
10:40 - 11:30

Michael Klemm

SIMD – Einstieg und Anwendung

Auditorium

Rainer Grimm

Modernes C++

Die bekanntesten (Online-)Compiler im Vergleich

Saal 1

Golo Roden

the native web

Asynchrone Programmierung in JavaScript 101

Saal 2

11:40 - 12:50

Christian Terboven
Michael Klemm

RWTH Aachen University, Intel

Was ist neu in OpenMP 5.0?

Auditorium

Volker Lendecke

Samba Team / SerNet

Posix Threads und fork(2) und setuid: Fallstricke aus der Praxis

Saal 1

Ulrich Drepper

Red Hat

Deploying Applications for Maximum Efficiency

Saal 2

12:50 Mittagspause
13:50 - 14:50

Ingolf Wittmann

IBM Deutschland

Keynote: IBM Q: Making Quantum computing available to 100,000 users and beyond

Auditorium

15:00 - 15:50

Kai Brünnler

Bitcoin und Blockchain

Auditorium

Rainer Grimm

Modernes C++

Concurrency und Parallelität mit C++17 und C++20/23

Saal 1

Felix Jonathan Mößbauer

Siemens AG

Dynamic Threading Analysis for Hybrid Applications

Saal 1

15:50 Kaffeepause
16:20 - 17:10

Thomas Bönisch
Markus Klietmann

HLRS Stuttgart, Sicos BW

Trends in der HPC-Technologie

Auditorium

Michael Wiedeking

Parallelität für „Arme“ – Bit-Manipulation in Mehrwortregistern

Auditorium

Thomas Heller

STE||AR-Group / HPX

Massiver Parallelismus mit C++

Saal 1

17:10

Ende